Übergabe der Gedenkstätte am Wiesbadener Michelsberg

In zwei feierlichen Festakten fand am gestrigen Donnerstag, dem bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, die Übergabe der Gedenkstätte am Michelsberg in Wiesbaden statt. Jener Ort, an dem einst die Wiesbadener Synagoge stand, bevor diese am 09. November 1938 zerstört wurde.

„Die Frage nach dem Warum wird bleiben", sagte Moritz Neumann, Vorsitzender des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen, während seiner Rede im Wiesbadener Rathaus. Gleichzeitig legte Neumann dar, weshalb die Erinnerung auch in Zukunft "unsere gemeinsame Verpflichtung" sein sollte.

Ausführliche Berichte über die Übergabe der Gedenkstätte am Michelsberg finden Sie auf den Seiten des Wiesbadener Kuriers:

Wiesbadener Kurier - „Die Frage nach dem Warum wird bleiben“

Wiesbadener Kurier - Gedenkstätte am Michelsberg in Wiesbaden: Die Opfer haben nun ihre Namen

  

(Bildquelle: Wiesbadener-Kurier.de)

Heute ist der

10. Av 5778 - 22. Juli 2018