The Song of Names

Zeitraum 28.10.2020
Veranstaltungsort Caligari FilmBühne, Marktplatz 9 (hinter der Marktkirche), 65183 Wiesbaden

Do, 22.10., 20 Uhr, OV
Mi, 28.10., 17.30 Uhr, DF

CDN/H/GB/D 2019, 113 Min., FSK: beantragt
Regie: François Girard
Buch: Jeffray Caine
Kamera: David Franco
Musik: Howard Shore
Mit Tim Roth, Clive Owen, Catherine McCormack

 

In den späten 1930er Jahren reist der Jude Zygmunt Rapoport aus Polen nach England, um dort einen Zufluchtsort für seinen Sohn Dovidl zu finden. Musikverleger Gilbert Simmonds nimmt ihn bei sich auf und Dovidl freundet sich mit dessen Sohn Martin an. 1951 verschwindet Dovidl kurz vor seinem Debüt-Konzert in London jedoch spurlos. Eigentlich sollte dieses Konzert der Startschuss seiner großen Violinen-Karriere werden. 25 Jahre später glaubt Martin eine Spur seines Ziehbruders gefunden zu haben und begibt sich auf eine weltweite Suche, um herauszufinden, warum der Violinen-Virtuose damals weggegangen ist.

Der Film zeigt eine gewagte Reise durch Freundschaft, Verrat und Versöhnung, die im titelgebenden „Song of Names“ gipfelt, und, dass innerhalb der dunkelsten Mysterien manchmal nur die Musik die Kraft hat, die Wahrheit zu erleuchten, zu heilen und zu erlösen.

Heute ist der

10. Tishri 5781 - 28. September 2020