Weinprobe mit Weinen aus der blühenden Wüstenlandschaft

Zeitraum 14.11.2020
Veranstaltungsort Zoom / Jüdische Gemeinde Wiesbaden

Samstag, 14. November, 19 Uhr

Die erste Erwähnung von Wein in Jerusalem stammt aus dem 7. Jahrhundert vor der modernen Zeitrechnung. Damit gehört Israel zu den ältesten Weinanbauländern der Welt. In der Bibel war es Noah, der den ersten Weinstock pflanzte.

Inzwischen schwärmen zahlreichen Kenner*innen von den edlen Weinen aus dem Heiligen Land. 

Andreas Schröer-Erichson ist ein erfahrener Weinkenner, der zahlreiche Weinrezensionen geschrieben hat – unter anderem für die Jüdische Allgemeine.

Gemeinsam werden wir Weine verkosten und dabei mehr über Israel als Weinanbaugebiet erfahren. Das Land besteht zu etwa zwei Dritteln aus Wüste und aufgrund seiner lang gezogenen Nord-Süd-Achse bietet es viele unterschiedliche Klimazonen und Mikroklimata. Einige Reben gedeihen in bis zu 1.000 Metern über dem Meeresspiegel.

Zur Probe kommen sechs koschere Weine:

drei trockene Rotweine, ein trockener und ein halbtrockener Weißwein sowie ein halbtrockener Rosé.

Bereiten Sie sich also mit Ihren persönlichen Lieblingssnacks zu Hause auf einen vollmundigen Abend vor. Wir wünschen Ihnen schon einmal L‘Chaim!

Kosten: 55 € inkl. Transport und Verpackung  |  Anmeldung erforderlich

Heute ist der

10. Tishri 5781 - 28. September 2020